29. Januar 2024 Ι DSC GmbH

Energiewirtschaft – Freigabe von Ableseergebnissen in SAP for Utilities und SAP S/4HANA mit Unterstützung Künstlicher Intelligenz

Stadtwerke Essen AG vertraut zukünftig auf die DSC Add-On-Lösung "KI-basierte Zählerdatenplausibilisierung"

Stadtwerke Essen AG

Mit der Einführung der am Markt bereits mehrfach bewährten DSC-KI-Lösung für die Plausibilisierung von Zählerständen setzt die Stadtwerke Essen AG auf eine moderne und zugleich höchst effiziente Lösung.

Wenn ein Ableseergebnis nicht nachvollziehbar ist, bedarf es einer manuellen Freigabe bzw. Veranlassung einer Kontrollablesung. Beides bedeutet einen immensen Zeitaufwand.

Mit Unterstützung des KI-Tools werden die Zählerstände automatisiert freigegeben und die entsprechenden Mitarbeiter der Stadtwerke Essen AG zugleich von diesen zeitaufwendigen Routinetätigkeiten entlastet.

Zentraler Bestandteil der DSC-Lösung ist der Einsatz eines für diesen Sachverhalt angepassten maschinellen Lernalgorithmus. Der Software-Agent wird mit echten Daten aus dem Produktivsystem trainiert und ist nach der Trainingsphase in der Lage, einen wesentlichen Teil der unplausiblen Ableseergebnisse aus der SAP-Transaktion EL27 automatisch zu verarbeiten.

Die DSC-KI-Lösung ist sowohl unter SAP for Utilities als auch unter SAP S/4HANA verfügbar. Als weitere Möglichkeit kann das trainierte Modell zugriffsgeschützt auf der SAP Business Technology Platform betrieben werden.

Kundenstimme

„Das DSC-Add-On ist eine Lösung mit großem Mehrwert für die tägliche Praxis. Wir bedanken uns für die jederzeit kompetente und unkomplizierte Unterstützung bei der Einführung. Unsere Kollegen erkennen bereits heute den Mehrwert, den uns der zukünftig KI-unterstützte Prozess bietet.“

Daniel Niederstebruch, Prozess- und IT-Management, Stadtwerke Essen AG

18. Dezember 2023 Ι DSC GmbH

Projekt SAP S/4HANA VNB Prozess- und IT-Transformation – Unterstützung im Bereich Output Management

Pfalzwerke Netz AG führt im Rahmen des Projekts "SAP S/4HANA VNB Prozess- und IT-Transformation" ein Output-Management-Framework als zentrale Drehscheibe für die Kundenkommunikation ein

Gemeinsam mit Soluta Consulting hat DSC die Pfalzwerke Netz AG im Rahmen eines Teilprojekts erfolgreich bei der Implementierung eines modernen Output-Management-Systems unter SAP S/4HANA unterstützt.

Zentraler Versand von Dokumenten, Editierbarkeit, Automatisierung, Archivierung, Monitoring, Kundenservice-Integration und Omnichannel-Kommunikation sind nur einige Leistungsmerkmale, die ein modernes Output-Management-System heute bietet.

Durch die Integration des Output-Management-Frameworks in die neue SAP S/4HANA-Systemlandschaft im Rahmen des Projekts haben die Pfalzwerke Netz AG nicht nur eine zentrale und zukunftsfähige Drehscheibe für Ihre zukünftige Kundenkommunikation geschaffen, sondern auch interne Prozesse optimiert und effizienter gestaltet.

Kundenstimme

Heute können wir sagen, dass die Entscheidung zur Neuaufstellung unseres Output-Managements auf dem neuen SAP S/4- System die richtige war. Dank des flexiblen, effizienten und äußerst variablen Frameworks sehen wir uns für zukünftige Herausforderungen im Output Management gut aufgestellt. Wir danken der DSC GmbH und Soluta Consulting erneut für ihre kompetente Unterstützung und die hervorragende Teamarbeit.

Markus Lex, Projektleiter, Pfalzwerke Netz AG

21. November 2023 Ι DSC GmbH

Kundenkommunikation konsequent an den Kundenbedürfnissen ausgerichtet

naturenergie AG führt innovatives Self-Service Portal unter Verwendung von SAP for Multichannel Foundation for Utilities und der SAP Business Technology Platform (BTP) ein

naturenergie AG

Mit der Einführung eines neuen Kundenportals auf SAP-Basis passt die naturenergie ihre bestehenden Geschäftsprozesse konsequent an die Bedürfnisse der Kunden an.

Auch durch die Verwendung innovativer SAP-Services wie beispielsweise SAP-CIAM oder SAP Integration Suite etc. hat sich die naturenergie AG in Verbindung mit der neuen Portallösung auf der SAP BTP zukunftssicher und optimal aufgestellt.

Als Projektbeschleuniger für sämtliche Prozesse wurde das DSC-Multichannel Template „Lieferant“ verwendet. Dadurch können bestehende Prozesse zur Neukundengewinnung, Kundenbindung, Vertragsmanagement und Servicefunktionen automatisiert und direkt als Self-Service für den Kunden bereitgestellt werden.

Kundenstimme

„Im Hinblick auf die anstehende Transformation sehen wir uns dank der neuen SAP-Technologien bestens aufgestellt. Wir sind froh, die DSC GmbH als kompetenten SAP-IT-Dienstleister an unserer Seite zu haben, der uns auf Augenhöhe unterstützt. Insbesondere im Kontext der neuen SAP-Lösungen und Technologien erweist sich die Zusammenarbeit als äußerst wertvoll.“

Dagmar Martin, Projektleiterin, naturenergie AG

6. November 2023 Ι DSC GmbH

Kundenkommunikation konsequent an den Kundenbedürfnissen ausgerichtet

Die Pfalzwerke AG führt innovatives Self-Service-Portal auf Basis von SAP Multichannel Foundation for Utilities ein

Mit der Einführung eines Kundenportals auf SAP-Basis modernisieren die Pfalzwerke AG konsequent und zukunftssicher ihre bestehenden Service- und Kundenkommunikationsprozesse. Benutzerfreundliche Oberflächen, die optimal auf allen Endgeräten dargestellt werden, erleichtern die Nutzung erheblich. Das Self-Service-Portal basierend auf SAP Multichannel Foundation for Utilities ist zu 100 % in den SAP-Standard integriert – auch unter SAP S/4HANA.

Darüber hinaus kann die neu geschaffene Portal-Plattform zukünftig auch von weiteren Vertriebspartnern und Marken/Gesellschaften der Pfalzwerke AG genutzt werden. Als Basis für sämtliche Prozesse wurde das DSC-Multichannel Template „Lieferant“ verwendet.

Dadurch können bestehende Prozesse zur Neukundengewinnung, Kundenbindung, Vertragsmanagement und Servicefunktionen automatisiert und direkt als Self-Service für den Kunden bereitgestellt werden.

Kundenstimme

„Durch die Nutzung des DSC-Templates konnte das Projekt erheblich beschleunigt werden. Auch im Hinblick auf den weiteren Portalausbau und die Integration zusätzlicher Marken wurde mit dem Go-live des Kundenportals eine hervorragende Ausgangssituation geschaffen. Die hohe Anzahl an neu registrierten Benutzern für das Kundenportal zeigt, dass seitens der Kunden ein großes Interesse an dem neu geschaffenen Kommunikationsangebot besteht. Auch unter dem Aspekt der Zukunftssicherheit unter SAP S/4HANA sind wir mit dieser Portallösung bestens aufgestellt. Wir freuen uns, die DSC GmbH als zuverlässigen und kompetenten Partner an unserer Seite zu haben. Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit!“

Gunnar Markus, Projektleiter, Pfalzwerke Aktiengesellschaft

16. März 2023 Ι DSC GmbH

Stadtwerke Dessau – Serviceangebote im Kundenportal erweitert und verbessert

Mehrwert durch Bonusprogramme und neue Funktionen

Stadtwerke Dessau

Die Stadtwerke Dessau bieten ihren Kunden bereits seit 2016 ein modernes Kundenportal auf Basis von SAP Multichannel Foundation for Utilities für eine verbesserte Kundenkommunikation und zur Entlastung ihres Kundenservices an. Zudem wurden kundenindividuelle Erweiterungen wie z. B. ein Treuebonus oder die Stadtwerke-Card eingeführt, um die bestehenden Möglichkeiten zur Kundenbindung noch vielseitiger zu gestalten. Das bestehende Kundenportal wurde im vergangenen Jahr durch ein Upgrade auf unsere Portalplattform mit dem aktuellen DSC-Kundenportal verbessert und der modulare Funktionsumfang weiter ausgebaut. Durch den Einsatz einer einheitlichen Portalplattform für alle Kundengruppen und Marktrollen können die Kosten für Wartung und Betrieb optimiert werden. Das durchgeführte Upgrade bietet aktuelle User Experience- und Webstandards sowie eine Vielzahl neuer Funktionen wie z. B. performante Objektlisten, verbesserte SAP EDM- und Lastgangfunktionalitäten. Darüber hinaus können bestehende Prozesse zukünftig noch flexibler über umfangreiche Customizing-Möglichkeiten angepasst werden. Für Neukunden wird ein automatisierter Tarifrechner inklusive Online-Bestellstrecke für den digitalen Vertragsabschluss eingeführt. Durch diese Neuerungen wird die Verwendung des Portals für die Kunden der Stadtwerke Dessau zukünftig noch attraktiver und interne Servicemitarbeiter können weiter entlastet werden.

Kundenstimme

„Die vielseitigen Möglichkeiten zur flexiblen Anpassung und Weiterentwicklung unseres Kundenportals waren für uns ein entscheidender Aspekt, uns für die SAP-Lösung „SAP Multichannel Foundation for Utilities“ zu entscheiden. Das DSC MCF-Template „Kundenportal“ fungiert bei der Implementierung als Projektbeschleuniger und ist darüber hinaus die optimale Lösung, um den SAP-Standard zu nutzen und um weitere Funktionen zu ergänzen. Wir sehen uns mit der eingesetzten Portallösung für die Zukunft gut aufgestellt und werden unser digitales Angebot und die Digitalisierung unserer Prozesse sukzessive erweitern. Mit der DSC haben wir hierfür genau den richtigen Partner an unserer Seite.“

Sven von Loh, Projektleiter

16. Februar 2023 Ι DSC GmbH

DSC Add-On zur Datenanonymisierung in SAP-Systemen bei Stadtwerke Essen AG im Einsatz

EU-DSGVO-konformer Umgang mit personenbezogenen Daten auch in Testsystemen

Stadtwerke Essen AG

Für die Testphasen, Betriebsführung, Wartung und Weiterentwicklung von SAP-Systemen werden IT-seitig im Regelfall eine nicht unerhebliche Zahl von Spiegel- und Testsystemen vorgehalten. Die darin enthaltenen Daten müssen einerseits für den sinnvollen Einsatz realistische Daten enthalten, andererseits dürfen hier jedoch keine Echtdaten verwendet werden, da die Verarbeitung dieser Datensätze ebenfalls den Anforderungen der EU-DSGVO unterliegen. Gemäß EU-DSGVO (Art. 4ff.) ist die Nutzung personenbezogener Daten grundsätzlich nur zweckgebunden erlaubt, also nur für den Zweck, für den sie erhoben wurden. Die Stadtwerke Essen AG erfüllen mit dem Einsatz der Add-On-Lösung nicht nur die Anforderungen der DSGVO in ihren Testsystemen, sondern haben gleichzeitig auch eine konsistente gleichlautende Datenhaltung in allen SAP-Systemen sichergestellt. Das Add-On anonymisiert personenbezogene Daten, sodass diese keinen konkreten Personenbezug mehr besitzen und dennoch persistent sind. Nach der Anonymisierung eines bestehenden Systems werden die weiteren Testsysteme mit denselben Daten versorgt. Auf allen Testsystemen stehen somit „reale“ und konsistente Daten zur Verfügung. Dadurch ist sichergestellt, dass die Anforderungen des allgemeinen Datenschutzes, der EU-DSGVO und interner Vorgaben auch auf den Testsystemen der Stadtwerke Essen AG erfüllt sind. So können Mitarbeiter der Stadtwerke Essen auch weiterhin voll auf Entwicklungs-/Testsysteme zugreifen, Schulungsteilnehmer mit realitätsnahen Daten trainieren und Analysen können mit „echten“ Daten durchgeführt werden.

Kundenstimme

DSC ist für uns ein sehr kompetenter und verlässlicher IT-Dienstleister für alle Themenbereiche im SAP for Utilities-Umfeld. Auch die bislang eingeführten DSC Add-On-Lösungen haben uns immer in puncto Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung überzeugt. Das Add-On zur Datenanonymisierung ließ sich ohne großen Aufwand in unsere System-/Wartungslandschaft integrieren und gewährleistet einen reibungslosen Ablauf.“

Oliver Taube, Leiter Applikationsmanagement

5. Dezember 2022 Ι DSC GmbH

Künstliche Intelligenz in der Versorgungswirtschaft – KI-basierte Zählerdatenplausibilisierung für SAP for Utilities

N-ERGIE Aktiengesellschaft setzt bei der Ablesung von unplausiblen Zählerständen auf die KI-basierte Add-On-Lösung der DSC GmbH

Nach einer erfolgreichen und zugleich anschaulichen internen Testphase mit dem „DSC-Quick-Start Paket“ konnte die N-ERGIE AG viele Einblicke in Funktionsweise, mögliche Potenziale und Einsatzmöglichkeiten der KI-basierten Zählerdatenplausibilisierung sammeln. Die nun erfolgte Implementierung der Add-On-Lösung ist die logische und konsequente Umsetzung aus den gesammelten Erfahrungswerten, um die Prozesseffizienz langfristig zu erhöhen.

Kundenstimme

„Auf der Suche nach innovativen Lösungen wurden wir auf die KI-basierte Zählerdatenplausibilisierung der Firma DSC aufmerksam. Aufgrund der spannenden Präsentation des QuickStartPakets und der daraus folgenden Analysen unseres Datenbestandes entschieden wir uns für die Implementierung der KI-basierten Zählerdatenplausibilisierung. Während der gesamten Projektlaufzeit konnten wir uns auf das kompetente Team der DSC verlassen. Sei es die Einrichtung der technischen Voraussetzungen, die Testphase, die Umsetzung oder ein Schulungstermin für die Beschäftigten unseres Fachbereichs – Wir erhielten jederzeit fachmännische Unterstützung. Durch regelmäßige Status-Updates konnten unsere Fragen schnell geklärt und Herausforderungen gemeistert werden. Bereits nach kurzer Zeit ist bei uns im Haus durch die KI-basierte Zählerdatenplausibilisierung ein deutlicher Mehrwert erkennbar. So ist es uns nun möglich, bis dato gebundene Personalressourcen in anderen Themenbereichen effizienter einzusetzen.“

N-ERGIE Kundenservice GmbH

28. November 2022 Ι DSC GmbH

Künstliche Intelligenz in der Versorgungswirtschaft – Freigabe von Ableseergebnissen in SAP for Utilities

Harz Energie Netzgesellschaft vertraut auf die DSC Add-On-Lösung "KI-basierte Zählerdatenplausibilisierung"

Harz Energie Netzgesellschaft

Ist ein Ableseergebnis nicht nachvollziehbar, bedarf es einer manuellen Freigabe bzw. Veranlassung einer Kontrollablesung. Beides bedeutet einen immensen Zeitaufwand. Mit der Einführung der DSC-KI-Lösung für die Plausibilisierung von Zähler-ständen setzt die Harz Energie auf eine moderne und zugleich höchst effiziente Lösung, um die beschriebenen Aufwände enorm zu reduzieren. Zentraler Bestandteil der DSC-Lösung ist der Einsatz eines für diesen Sachverhalt angepassten maschi-nellen Lernalgorithmus. Der Software-Agent wird mit echten Daten aus dem Produktivsystem trainiert und ist nach der Trai-ningsphase in der Lage, einen wesentlichen Teil der unplausiblen Ableseergebnisse aus der SAP-Transaktion EL27 automa-tisch zu verarbeiten.

Kundenstimme

„Eine Anwendung mit Mehrwert: Rund 2/3 unserer unplausiblen Zählerstände gibt das KI-Tool automatisiert frei. Die Ein-führung wurde von DSC professionell begleitet. Wir sind sehr zufrieden.“

Christian Schäfer, Leiter Abrechnung

21. November 2022 Ι DSC GmbH

Modernisierung der Netzprozesse

Pfalzwerke Netz AG führt ein innovatives Kundenportal auf Basis SAP Multichannel Foundation for Utilities auf SAP S/4HANA ein

Pfalzwerke Netz AG

Mit der Ablösung eines bereits bestehenden Kundenportals modernisieren die Pfalzwerke Netz AG ihre bestehenden Netzprozesse und schaffen gleichzeitig eine innovative Form der Kundenkommunikation. Benutzerfreundliche Oberflächen zur optimalen Darstellung auf allen Endgeräten erleichtern die Nutzung erheblich. Das Self-Service-Portal auf Basis von SAP Multichannel Foundation for Utilities ist zu 100 % in den SAP-Standard (auch unter SAP S/4HANA) integriert. Als Basis für sämtliche Prozesse wurde das DSC-Multichannel Template für Netzkunden verwendet. Es dient als Projektbeschleuniger und bietet erweiterte Prozesse und Funktionen für die Netzanschlussverwaltung. Die Portallösung wurde unter Berücksichtigung der Corporate Identity in den bestehenden Web-Auftritt integriert.

Kundenstimme

„Das von DSC neu eingeführte Netzkundenportal läuft stabil, performant absolut zuverlässig und wird von den Kunden sehr gut angenommen. Entsprechend werden wir unser digitales Angebot und die Rolle des Netzkundenportals noch weiter ausbauen. Auch unter dem Aspekt der durchgeführten Transformation auf SAP S/4HANA sind wir mit dieser Portallösung bestens aufgestellt. Wir danken der DSC GmbH für die sehr gute Zusammenarbeit und sind froh, solch einen erfahrenen und verlässlichen Partner an unserer Seite zu haben“.

Jaqueline Gudi, Projektleiterin

7. November 2022 Ι DSC GmbH

DSC Add-On Claim Management Framework (CMF) – Externe Forderungsbeitreibung – automatisiert und optimiert durch vollständige SAP-Integration

Stadtwerke Krefeld

Stadtwerke Krefeld nutzt zukünftig die DSC-Abgabeschnittstelle für Inkassoforderungen für ein weiteres Szenario – „Rechtsanwaltsmahnung“

Die aktuellen Herausforderungen im Forderungsmanagement bringen immer mehr Unternehmen dazu, ihr Inkassogeschäft bzw. das Forderungsmanagement ganz oder teilweise an externe Dienstleister auszulagern. Die Stadtwerke Krefeld sind diesen Schritt bereits vor Jahren gegangen und nutzen seitdem zur Effizienzsteigerung, Optimierung und Automatisierung ihrer Prozesse im Forderungsmanagement das nahtlos in SAP integrierte DSC Claim Management Framework. Mit dem Add-On stellt DSC eine Gesamtlösung und Weiterentwicklung der am Markt etablierten „GMV-Schnittstelle zwischen SAP FI-CA und ABIT“ und dem „DSC Forderungsmanager – Abgabe Inkasso“ für das SAP-Vertragskontokorrent zur Verfügung. Das DSC CMF unterstützt die bidirektionale Kommunikation sowohl zwischen dem Vertrags-/Massenkontokorrent der SAP-Branchenlösungen (z. B. SAP for Utilities) und angebundenen Systemen als auch externen Dienstleistern für eine Vielzahl von Szenarien. Darüber hinaus ermöglicht es für alle SAP-Branchenlösungen, die oben genannten Szenarien über eine Schnittstelle abzubilden, zentral zu konfigurieren und zu monitoren.

Die Stadtwerke Krefeld nutzen neben dem seit vielen Jahren im Einsatz befindlichen externen Inkasso nun auch die „Rechtsanwaltsmahnung“.

Kundenstimme

„Wir sind davon überzeugt, mit dem DSC-Add-On eine optimale und zukunftssichere Lösung im Einsatz zu haben. Seitdem konnten wir unsere externe Forderungsbeitreibung deutlich verbessern und unsere internen Aufwände reduzieren. Auch der neu integrierte Prozess „Rechtsanwaltsmahnung“ erfüllt bislang unsere Erwartungen. Die flexible und unkomplizierte Funktionserweiterung um diesen Prozess bestätigt uns eine gute Wahl getroffen zu haben. Wir greifen immer wieder gerne auf die Beratungsleistungen und Lösungen der DSC GmbH zurück.“

Sven Lötters, Teamleiter Forderungsmanagement