28. November 2022 Ι DSC GmbH

Künstliche Intelligenz in der Versorgungswirtschaft – Freigabe von Ableseergebnissen in SAP for Utilities

Harz Energie Netzgesellschaft vertraut auf die DSC Add-On-Lösung "KI-basierte Zählerdatenplausibilisierung"

Harz Energie Netzgesellschaft

Ist ein Ableseergebnis nicht nachvollziehbar, bedarf es einer manuellen Freigabe bzw. Veranlassung einer Kontrollablesung. Beides bedeutet einen immensen Zeitaufwand. Mit der Einführung der DSC-KI-Lösung für die Plausibilisierung von Zähler-ständen setzt die Harz Energie auf eine moderne und zugleich höchst effiziente Lösung, um die beschriebenen Aufwände enorm zu reduzieren. Zentraler Bestandteil der DSC-Lösung ist der Einsatz eines für diesen Sachverhalt angepassten maschi-nellen Lernalgorithmus. Der Software-Agent wird mit echten Daten aus dem Produktivsystem trainiert und ist nach der Trai-ningsphase in der Lage, einen wesentlichen Teil der unplausiblen Ableseergebnisse aus der SAP-Transaktion EL27 automa-tisch zu verarbeiten.

Kundenstimme

„Eine Anwendung mit Mehrwert: Rund 2/3 unserer unplausiblen Zählerstände gibt das KI-Tool automatisiert frei. Die Ein-führung wurde von DSC professionell begleitet. Wir sind sehr zufrieden.“

Christian Schäfer, Leiter Abrechnung

21. November 2022 Ι DSC GmbH

Modernisierung der Netzprozesse

Pfalzwerke Netz AG führt ein innovatives Kundenportal auf Basis SAP Multichannel Foundation for Utilities auf SAP S/4HANA ein

Pfalzwerke Netz AG

Mit der Ablösung eines bereits bestehenden Kundenportals modernisieren die Pfalzwerke Netz AG ihre bestehenden Netzprozesse und schaffen gleichzeitig eine innovative Form der Kundenkommunikation. Benutzerfreundliche Oberflächen zur optimalen Darstellung auf allen Endgeräten erleichtern die Nutzung erheblich. Das Self-Service-Portal auf Basis von SAP Multichannel Foundation for Utilities ist zu 100 % in den SAP-Standard (auch unter SAP S/4HANA) integriert. Als Basis für sämtliche Prozesse wurde das DSC-Multichannel Template für Netzkunden verwendet. Es dient als Projektbeschleuniger und bietet erweiterte Prozesse und Funktionen für die Netzanschlussverwaltung. Die Portallösung wurde unter Berücksichtigung der Corporate Identity in den bestehenden Web-Auftritt integriert.

Kundenstimme

„Das von DSC neu eingeführte Netzkundenportal läuft stabil, performant absolut zuverlässig und wird von den Kunden sehr gut angenommen. Entsprechend werden wir unser digitales Angebot und die Rolle des Netzkundenportals noch weiter ausbauen. Auch unter dem Aspekt der durchgeführten Transformation auf SAP S/4HANA sind wir mit dieser Portallösung bestens aufgestellt. Wir danken der DSC GmbH für die sehr gute Zusammenarbeit und sind froh, solch einen erfahrenen und verlässlichen Partner an unserer Seite zu haben“.

Jaqueline Gudi, Projektleiterin

7. November 2022 Ι DSC GmbH

DSC Add-On Claim Management Framework (CMF) – Externe Forderungsbeitreibung – automatisiert und optimiert durch vollständige SAP-Integration

Stadtwerke Krefeld

Stadtwerke Krefeld nutzt zukünftig die DSC-Abgabeschnittstelle für Inkassoforderungen für ein weiteres Szenario – „Rechtsanwaltsmahnung“

Die aktuellen Herausforderungen im Forderungsmanagement bringen immer mehr Unternehmen dazu, ihr Inkassogeschäft bzw. das Forderungsmanagement ganz oder teilweise an externe Dienstleister auszulagern. Die Stadtwerke Krefeld sind diesen Schritt bereits vor Jahren gegangen und nutzen seitdem zur Effizienzsteigerung, Optimierung und Automatisierung ihrer Prozesse im Forderungsmanagement das nahtlos in SAP integrierte DSC Claim Management Framework. Mit dem Add-On stellt DSC eine Gesamtlösung und Weiterentwicklung der am Markt etablierten „GMV-Schnittstelle zwischen SAP FI-CA und ABIT“ und dem „DSC Forderungsmanager – Abgabe Inkasso“ für das SAP-Vertragskontokorrent zur Verfügung. Das DSC CMF unterstützt die bidirektionale Kommunikation sowohl zwischen dem Vertrags-/Massenkontokorrent der SAP-Branchenlösungen (z. B. SAP for Utilities) und angebundenen Systemen als auch externen Dienstleistern für eine Vielzahl von Szenarien. Darüber hinaus ermöglicht es für alle SAP-Branchenlösungen, die oben genannten Szenarien über eine Schnittstelle abzubilden, zentral zu konfigurieren und zu monitoren.

Die Stadtwerke Krefeld nutzen neben dem seit vielen Jahren im Einsatz befindlichen externen Inkasso nun auch die „Rechtsanwaltsmahnung“.

Kundenstimme

„Wir sind davon überzeugt, mit dem DSC-Add-On eine optimale und zukunftssichere Lösung im Einsatz zu haben. Seitdem konnten wir unsere externe Forderungsbeitreibung deutlich verbessern und unsere internen Aufwände reduzieren. Auch der neu integrierte Prozess „Rechtsanwaltsmahnung“ erfüllt bislang unsere Erwartungen. Die flexible und unkomplizierte Funktionserweiterung um diesen Prozess bestätigt uns eine gute Wahl getroffen zu haben. Wir greifen immer wieder gerne auf die Beratungsleistungen und Lösungen der DSC GmbH zurück.“

Sven Lötters, Teamleiter Forderungsmanagement

27. Juli 2022 Ι DSC GmbH

Sperren von Geschäftspartnern, Debitoren und Kreditoren unter Verwendung von SAP Information Lifecycle Management (ILM)

Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG

Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG vertraut auf die SAP-Fachkompetenz der DSC GmbH

Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG setzt bei der Umsetzung der Anforderungen der EU-DSGVO auf die Standardfunktion der SAP SE. Um in einem ersten Schritt die Sperrung der Geschäftspartner, Debitoren und Kreditoren umzusetzen, ist die Einführung des SAP Information Lifecycle Management (ILM) für SAP CORE und SAP IS-U im Rahmen seiner Standardfunktionen zum Sperren personenbezogener Daten erfolgt.  Als Projektbeschleuniger kam für die Umsetzung des Sperrens von Geschäftspartnern, Debitoren und Kreditoren das Add-On-Paket „DSC Quick-StartDSGVO@Utilities für alle Systeme und Mandanten zum Einsatz.

Kundenstimme

„Mit der DSC hatten wir einen kompetenten und flexiblen Partner an unserer Seite, der uns bei der Umsetzung der rechtskonformen Umsetzung der EU-DSGVO optimal unterstützt hat. Den Projekterfolg haben die eingesetzten Add-Ons der Firma DSC und vor allem die umfangreiche Lösungskompetenz und Erfahrung der DSC ermöglicht. Gemeinsam wurden Tätigkeiten und Maßnahmen stets auf die aktuellen Bedürfnisse angepasst, gemeinsam wurde stets auf das Projektergebnis hingearbeitet. Wir werden daher auch gerne weiterhin im Kontext der EU-DSGVO auf die Lösungen und Leistungen der DSC zurückgreifen.“

Patrick Barth, Abteilungsleiter Vertriebsservice, Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG

19. Juli 2022 Ι DSC GmbH

DSC RegioBuilder bei der Gelsenwasser AG produktiv im Einsatz

Gelsenwasser AG

Sicherstellung einer hohen Datenqualität als Erfolgsgrundlage für eine gelungene Transformation nach SAP S/4HANA

Datenqualität ist ein Faktor, der die gesamte Wertschöpfungskette eines Unternehmens beeinflusst. Daher ist es wichtig, bestehende Prozesse zu prüfen und ggf. die Prozesseffizienz zu optimieren. Wertvolle Unterstützung können dabei automatisierte IT-Lösungen wie der DSC RegioBuilder leisten, für dessen Einführung sich die Gelsenwasser AG entschieden hat. Mit der Einführung des DSC RegioBuilders erweitert die Gelsenwasser AG ihren Werkzeugkasten um eine weitere leistungsstarke Lösung zur erfolgreichen Gestaltung des anstehenden Transformationsprozesses. Der DSC RegioBuilder stellt den Aufbau und die regelmäßige Aktualisierung der SAP-Regionalstruktur auf Basis externer Daten sicher und sorgt damit zukünftig bei über 6 Millionen Adressen für einen dauerhaft aktuellen Adressbestand. Im Alltagsgeschäft werden damit die hohen manuellen Aufwände zur Aktualisierung von Adressdaten minimiert und gleichzeitig die knappen personellen Ressourcen geschont. Gleichzeitig wird die Grundlage gelegt, um im Rahmen der Datenmigration sicherzustellen, dass nur valide Adressen ins neue System gelangen.

Kundenstimme

„Wir sind davon überzeugt, mit dem DSC RegioBuilder die richtige Wahl für ein effizientes und nachhaltiges Adressmanagement getroffen zu haben. Wir danken für die reibungslose Implementierung und freuen uns, mit DSC einen verlässlichen und erfahrenen SAP-Partner an unserer Seite zu haben.“

Ralph Rombeck, Leiter Marktservice, GELSENWASSER Energienetze GmbH

13. Juli 2022 Ι DSC GmbH

DSC Add-On "Abwendungsvereinbarung für SAP for Utilities" bei der Energieversorgung Oberhausen AG im Einsatz

evo Energieversorgung Oberhausen AG

Energieversorgung Oberhausen AG setzt zukünftig zur Vermeidung einer Unterbrechung der Strom- und Gasversorgung bei ihren Kunden in der Grund- und Ersatzversorgung auf DSC-Add-On-Lösung

Die in der EnWG-Novelle 2021 enthaltenen Gesetzesänderungen verpflichten Energieversorgungsunternehmen zur Einführung strengerer Normen für den Verbraucherschutz. Strom- und Gasversorger sind zukünftig dazu verpflichtet, berechtigten Kunden im Zusammenhang mit einer angedrohten Versorgungssperre ein Angebot für eine Abwendungsvereinbarung anzubieten. Das DSC Add-On Abwendungsvereinbarung für SAP for Utilities (IS-U) bietet eine Lösung für diese Thematik. Indem ein Kunde der Abwendungsvereinbarung zustimmt, verpflichtet er sich im Gegenzug einen Ratenplan abzuzahlen. Der Versand von Abwendungsvereinbarungen, die Überwachung angebotener Abwendungsvereinbarungen sowie das Anlegen von Ratenplänen zu angenommen Abwendungsvereinbarungen erfolgen weitestgehend automatisiert. Diese Ratenpläne bleiben von einer Verbrauchsabrechnung unberührt und können so gemäß den Vorgaben der Bundesnetzagentur über einen längeren Zeitraum angeboten werden.

Kundenstimme

„Die Zusammenarbeit im Projekt-Team mit den Mitarbeitenden der DSC gestaltete sich – wie aus früheren Projekten gewohnt – harmonisch. Durch die flexible Arbeitsweise konnten wir innerhalb kurzer Zeit eine für uns optimierte Lösung umsetzen. Das Add-On der DSC hat uns sowohl im Hinblick auf den Funktionsumfang als auch in Bezug auf die Prozessautomatisierung überzeugt. Damit haben wir eine kundenorientierte und zugleich effiziente Lösung für unseren Prozess Sperrankündigung im Einsatz.“

Dirk Lübbers, Forderungsmanagement, Energieversorgung Oberhausen AG

11. Juli 2022 Ι DSC GmbH

Stadtwerke Augsburg digitalisieren ihre Netzprozesse mit der Einführung eines Kundenportals auf Basis von SAP Multichannel Foundation for Utilities

swa Stadtwerke Augsburg

Die Stadtwerke Augsburg digitalisieren und modernisieren mit der Einführung eines zukunftssicheren Kundenportals ihre Netzprozesse. Das Ziel war, eine Selfservice-Struktur zu entwickeln, die das Augenmerk auf die Simplifizierung von Netzprozessen und gleichzeitig eine Gesamtübersicht und Nachvollziehbarkeit durch swa-Mitarbeitende sicherstellt. Als Basis für sämtliche Prozesse wurde das DSC Multichannel Template „Netzkundenportal“ (auf Basis SAP Multichannel Foundation for Utilities) verwendet. Es dient als Projektbeschleuniger und vereint die Vorteile der SAP-Standardlösung mit Neuerungen und kundenindividuellen zugeschnittenen Erweiterungen. Dadurch wird die Verwendung noch effizienter und vielseitiger gestaltet. Zudem ist es eine zukunftssichere Investition, da die SAP MCF-Services zukünftig in den SAP S/4HANA Standard integriert sind.

Kundenstimme

„Die Einführung des innovativen Anschlussportals für Installateure und Endkunden der swa Netze GmbH ist ein wichtiger Schritt in Richtung Digitalisierung. Mit SAP Multichannel Foundation sehen wir uns zukunftssicher aufgestellt. Das DSC-MCF-Template ist die optimale Lösung, da es kundenindividuelle Anpassungen der SAP-Standardsoftware ermöglicht und gleichzeitig aber hohe Wartungs- und Instandhaltungskosten einer „Individualsoftware“ vermieden werden. Wir werden das Portal sicher noch weiter an unsere und an die Bedürfnisse unserer Kunden zusammen mit der DSC GmbH anpassen.“

Daniel Waliczek, Projektleiter, swa Netze GmbH

20. Mai 2022 Ι DSC GmbH

Sperren von Geschäftspartnern, Debitoren und Kreditoren unter Verwendung von SAP Information Lifecycle Management (ILM)

SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH

SWU Stadterke Ulm/Neu-Ulm GmbH vertraut auf die SAP-Fachkompetenz der DSC GmbH

SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm setzt bei der Umsetzung der Anforderungen der EU-DSGVO neben dem SAP Information Lifecycle Management (SAP ILM) für die Umsetzung des Sperrens von Geschäftspartnern, Debitoren und Kreditoren auch auf das Add-On-Paket „DSC Quick-Start DSGVO@Utilities“ als Projektbeschleuniger für alle Systeme und Mandanten.

Das Add-On-Paket bietet neben dem Grundcustomizing insbesondere umfangreiche Analysefunktionen zur Auswertung der Datenhaltung bezüglich personenbezogener Daten in SAP-Standard-Tabellen und der verwendeten SAP-Funktionalität. Im Rahmen des QuickStart wird ein Best Practice Prototyp des SAP ILM im Sandboxsystem implementiert. Die Ergebnisse des Sperrlaufs liefern einen ersten Überblick über die Größenordnung der zu sperrenden Geschäftspartner, Debitoren und Kreditoren. Weiter werden mit dem QuickStart bestimmte Datenkonstellationen sichtbar, um die Tests gezielter zu unterstützen.

Kundenstimme

„Wir vertrauen auf die Kompetenz der DSC Beratungs- und Softwarelösungen bereits seit etlichen Jahren. Auch bei der Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung haben wir uns auf die Expertise der DSC-Berater verlassen und wurden optimal begleitet. Das eingesetzte Add-On-Paket hat im Zuge der Implementierung als Projektbeschleuniger fungiert und so die technische Umsetzung erheblich vereinfacht und beschleunigt.“

Antonija Scheible, CIO/CDO, SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH

15. Mai 2022 Ι DSC GmbH

Erfolgreicher Go-live von SAP S/4HANA bei der Primeo Energie

Primeo Energie - erfolgreicher Go-live von SAP S/4HANA

Primeo Energie vertraut auf die SAP-Fachkompetenz der DSC GmbH

Seit dem 25.04.2022 ist die Primeo Energie mit ihrem Netzbetreibersystem produktiv mit SAP S/4HANA Utilities. DSC hat Primeo Energie im Rahmen des SAP S/4HANA Brownfield-Projekts in verschiedenen Bereichen unterstützt und so zum erfolgreichen Wechsel auf die neue digitale Plattform beigetragen.

Hierbei unterstützte DSC insbesondere die Themen:

  • Weiterentwicklung der zentralen Schnittstelle zum Austausch von Utilities-relevanten Stammdaten
  • Steuerung des Systemverhaltens zum Vertragspartner bei aktiver Customer-Vendor-Integration (CVI)
  • Aktivierung der SAP EDM-Prozesse unter SAP S/4HANA

Kundenstimme

„Wir danken DSC für die engagierte Unterstützung in unserem SAP S/4HANA-Projekt, das wir somit wie geplant umsetzen konnten. DSC hat auch unter Pandemie-Bedingungen die SAP S/4HANA-Umstellung zuverlässig und kompetent in enger Abstimmung mit der Projektleitung begleitet. Wir freuen uns auf die zukünftigen gemeinsamen Projekte zum Ausbau der neuen SAP S/4HANA-Plattform.“

Michael Hecker, Projektleiter, Primeo Energie

11. Mai 2022 Ι DSC GmbH

Auf künstlicher Intelligenz basierte Freigabe unplausibler Ableseergebnisse

Netze Duisburg GmbH

Netzte Duisburg GmbH setzt zukünftig bei der Ablesung von unplausiblen Zählerständen auf die KI-basierte Lösung der DSC GmbH

Der Zeitaufwand für eine manuelle Freigabe bzw. Veranlassung einer Kontrollablesung bei unplausiblen Ableseergebnissen ist immens und kann durch die Entwicklung eines „Software-Agenten“ signifikant reduziert werden. Zentraler Bestandteil der DSC-Lösung ist der Einsatz eines für diesen Sachverhalt angepassten maschinellen Lernalgorithmus. Der Software-Agent wird mit echten Daten aus dem Produktivsystem trainiert und ist nach der Trainingsphase in der Lage, einen wesentlichen Teil der unplausiblen Ableseergebnisse aus der SAP-Transaktion EL27 automatisch zu verarbeiten.

Kundenstimme

„Mit der DSC GmbH haben wir seit Jahren einen verlässlichen IT-Dienstleister im Umfeld von SAP for Utilities an unserer Seite. Auch die Expertise im KI-Kontext hat uns überzeugt. Die KI-basierte Lösung zur Zählerdatenplausibilisierung ist eine praxistaugliche Lösung, mit deren Unterstützung wir unsere Mitarbeiter zukünftig von den Routineaufgaben bei der Ablesung von unplausiblen Zählerständen entlasten werden. Die Einführung verlief reibungslos und ohne größere interne Aufwände. Auch nach Produktivsetzung standen die Kollegen der DSC GmbH wie gewohnt jederzeit für Rückfragen und zum Austausch zur Verfügung.“

Jörg Sonst, Abrechnung, Netze Duisburg GmbH