DSC-News
22.11.2016

Erfolgreicher Projektabschluss bei EWE AG

Marktrollentrennung: SAP IS-U Netzsystem geht mit DSC-Unterstützung produktiv


Die EWE AG hatte 2014 das konzernweite Programm ABACUS zur Marktrollentrennung mit Beteiligung verschiedener Konzerngesellschaften aufgesetzt. Ziel war es, eine nach Marktrollen getrennte IT-Plattform für Accounting, Billing und Customer Service in den Konzerngesellschaften zu etablieren. Das im Programm enthaltene Projekt MRT IS-U Netz umfasste den Aufbau eines SAP IS-U Systems für den Netzbetreiber EWE Netz mit allen erforderlichen Umsystemen und Schnittstellen sowie die Überführung der relevanten Daten aus den bisherigen Altsystemen.

Die Aufgabenstellung bestand in der Herauslösung der Prozesse und IT-Systeme für die Marktrollen Netzbetreiber/verpflichtender Messstellenbetreiber/verpflichtender Messdienstleister aus dem gemeinsam mit dem Lieferanten genutzten Altsystem. Bei der Datenmigration in ein standardisiertes SAP IS-U auf Basis des bereits in den Konzerngesellschaften eingesetzten IS-U-Systems waren bestehende Funktionalitäten und Prozesse zu berücksichtigen. Zudem war die Funktionalität des IS-U-Systems anzupassen bzw. zu erweitern, soweit erforderlich.

DSC war maßgeblich für die reibungslose Umsetzung der Anforderungen im Teilprojekt Abrechnung/ Forderungsmanagement sowie für die Datenmigration verantwortlich. Nach Analyse sämtlicher beteiligter Prozesse und Systeme wurden Konzepte und Lösungen erarbeitet und die notwendigen Maßnahmen zur Implementierung der „klassischen“ Prozesse und Arbeitspakete eines Netzbetreibers getroffen. DSC sorgte auch für die Einrichtung neuer Prozesse auf einer zukunftsweisenden und soliden Basis. Hierbei mussten Abhängigkeiten zu anderen Teilprojekten betrachtet und Migrationsvorgaben erarbeitet werden.

Im Teilprojekt 'Datenmigration und -bereinigung' sorgte DSC für den prozessualen und IT-technischen Übergang der Netzgesellschaft nach SAP IS-U. Dies beinhaltete zunächst eine umfassende technische Datenanalyse, die detaillierte Konzeption von Prozessen, Datenbereinigungsmaßnahmen und Infrastruktur sowie die Migrationsplanung inkl. Definition der Zielsystemlandschaft.

Nach Kick-Off im Februar 2014 konnte im Oktober 2016 der Produktivbetrieb aufgenommen werden. Auch nach erfolgreichem Projektabschluss steht DSC der EWE AG weiterhin im Support für das neue System zur Verfügung.