SAP IDEX-GM 2.0 SAP German Metering der neuen Generation

Umsetzung des Messstellenbetriebsgesetzes

Mit dem 2017 in Kraft getretenem Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) wurde die Liberalisierung des Messwesens weiter vorangetrieben, und die Rolle des Messstellenbetreibers (MSB) hat zunehmend
an Bedeutung gewonnen.

Im zum 01.12.2019 in Kraft tretenden Marktrollenmodell Marktkommunikation 2020 (MaKo 2020) spiegelt sich diese Entwicklung wider. Künftig wird der Messstellenbetreiber (MSB) eine zentrale Rolle einnehmen.

Die für das Zielmodell angedachte sternförmige Verteilung der Messwerte direkt aus dem Smart Meter Gateway (SMGW) heraus (inkl. Plausibilisierung und Ersatzwertbildung) ist momentan technisch noch nicht zur realisieren. Daher werden diese Aufgaben für die Sparte Strom gemäß MaKo 2020 dem MSB zugeordnet.

Der Gestaltungsspielraum bei der Prozessausprägung ist erheblich, daher bedarf es langjähriger Branchenerfahrung und tiefgreifenden Detailwissens.

DSC unterstützt Sie gerne bei der systemtechnischen Abbildung der spezifischen Bedürfnisse eines Messstellenbetreibers und bietet die Implementierung der SAP-Standardlösung mit einer speziell auf dessen Anforderungen ausgerichteten Ausprägung an. Grundlegende Geschäftsprozesse und Funktionen sind bereits vordefiniert. Es wird nur umgesetzt, was erforderlich ist. Individuelle Voranalysen garantieren einen stabilen und nachhaltigen Übergang vom alten zum neuen Marktmodell.

 

 

DSC-Dienstleistungsportfolio

Das DSC-Lösungsportfolio für die Umsetzung der Messwesenliberalisierung umfasst das vollständige Spektrum möglicher Marktrollen: Wir unterstützen Verteilnetzbetreiber, Energielieferanten mit oder ohne wettbewerblichem Auftritt im Messwesen ebenso wie reine Messstellenbetreiber.

Analyse und Konzept

  • Workshops zur Aufnahme des Ist-Zustands und zur Abstimmung des groben Umsetzungskonzepts
  • Systemanalyse der Gerätelandschaft
  • Systemanalyse bisheriger und neuer Prozesse in der Geräteverwaltung und Ablesung
  • Systemanalyse hinsichtlich relevanter Datenaustauschklassen und BAdIs
  • Erstellung des Feinkonzepts

Implementierung

  • Einrichten des Grundcustomizing für den Standardfunktionsumfang SAP IDEX-GM 2.0
  • Implementierung neu ausgelieferter BAdIs 
  • Anpassen von Datenaustauschklassen
  • Anbinden der Datenaustauschplattform für SAP IDEX-GM 2.0 (SAP PI oder Drittanbieter)
  • Einstellung der Fristen-Workbench 
  • Ausprägung des Prüf-Frameworks und relevanter Sub-Workflows
  • Vorbereitung des prozessgesteuerten Wechsels von Geräten zu Geräteinfosätzen
  • Harmonisierung der gMSB-Prozesse mit denen des VNB


Zusätzliche DSC-Leistungen

Die Integration der durch für SAP IDEX-GM 2.0 ausgelieferten Standardprozesse in eine bestehende Systemlandschaft erfordert je nach Ausprägung weitere Aktivitäten:

  • Bereitstellen einer Lösung für die Sperrbearbeitung unter Einbeziehung aller potentiellen Marktrollen
  • Erweiterung des Standardfunktionsumfangs mittels BAdIs
  • Anpassung bestehender Stammdaten
  • Individuelle Erweiterung von Common-Layer-Prozessen
  • Implementierung von Stornoprozessen zu allen Wechselprozessen im Messwesen (WiM)
  • Gerätemigration (Geräteabgabe/-übernahme)
  • Anpassung von Vertragsmodell, Kontokorrent und Abschlagsplänen
  • Synchronisation alter und neuer Wechselprozesse
Produkt-Nr.: 1032
zurück zur Übersicht