Forderungsmanagement für Netzbetreiber DSC-Lösungen für ein ganzheitliches Forderungsmanagement

Forderungsmanagement 'Netz'

Durch die Deregulierung im liberalisierten Energiemarkt ergeben sich insbesondere für Netzbetreiber neue Herausforderungen. Gerade in Hinsicht auf das Forderungsmanagement gegenüber Marktpartnern (Lieferanten) gibt es viele neue Prozesse, die im Tagesgeschäft zu einem zeitlichen und personellen Mehraufwand führen.

Für eine effiziente Netznutzungsbearbeitung bedarf es daher adäquater Lösung für Prozessmonitoring und -bearbeitung.

DSC stellt Netzbetreibern ein umfangreiches Lösungsportfolio für ein ganzheitliches Forderungsmanagement zur Verfügung.

Effizientes Forderungsmanagement mit dem FM-RS-Produktportfolio

Infolge der Deregulierung im liberalisierten Energiemarkt haben sich Netzbetreiber komplexen Herausforderungen und regulatorischen Anforderungen zu stellen.

Im Forderungsmanagement steigt insbesondere das Belegvolumen und damit die Anzahl der zu überwachenden offenen Posten.

Die Produkte des FM-RS-Produktportfolios bieten sowohl für die Netznutzungs- und Mehr-/Mindermengenabrechnung als auch für die Abrechnung des Messstellenbetriebs eine Lösung zur Analyse, Mahnung und Forderungsverfolgung dieser offenen Posten. Zusätzlich ermöglicht die Lösung das Monitoring der Reaktionen des Marktpartners.

Produkt-Nr.: s. u.
Direkt Termin vereinbaren

FM-RS - Forderungsmanagement für Marktpartner (Rechnungssender)

Mit der FM-RS erhalten Netzbetreiber in der Marktrolle des Rechnungssenders ein leistungsstarkes Werkzeug zur effektiven Unterstützung der Forderungsbeitreibung unter SAP for Utilities.

Die DSC-Lösung dient zur Identifizierung und Prüfung von Avis-Konstellationen beim Rechnungssender, bietet eine fundierte Übersicht über den Forderungsbestand und ermöglicht das Mahnen fälliger und mahnfähiger Netznutzungsrechnungen. Damit wird die Effizienz bei der Kontenklärung mit den jeweiligen Marktpartnern nachhaltig erhöht.

Mit der FM-RS erhält man bei geringem Implementierungsaufwand und kürzester Einarbeitungszeit eine im Markt etablierte Lösung, mit der das Forderungsmanagement für Rechnungssender schneller und effizienter bearbeitet werden kann. Die leicht verständliche Bedienung, viele zusätzliche Informationen und eine Historie der versendeten Mahn- und Abstimmungsdatensätze ermöglichen den schnellen Start in den Klärungsprozess mit den Marktpartnern.

Produkt-Nr.: 1017

FM-RS MeMi - Mehr-/Mindermengenabrechnung im Forderungsmanagement

Die vielfach praxisbewährte DSC-Lösung FM-RS ermöglicht mit ihren Basismodulen und zahlreichen integrativen Zusatzkomponenten ein ganzheitliches und effizientes Forderungsmanagement.

Mit FM-RS MeMi erhalten Netzbetreiber in der Marktrolle Rechnungssender nun auch ein leistungsstarkes Werkzeug zur effektiven Forderungsüberwachung im Bereich der Mehr-/Mindermengenabrechnung in SAP for Utilities.

Zwei leistungsfähige Komponenten bilden den Kern der Anwendung:

  • Forderungsanalyse und -übersicht mit Mahnvorschau
  • Marktpartnermahnung mit Mahnhistorie


FM-RS MeMi – Funktionsumfang und technische Merkmale im Überblick

  • Stets aktuelle und zuverlässige Informationen für das Zahlungs- und Forderungsmanagement des Netzbetreibers
  • Transparente Übersichten für Sachbearbeiter und Management
  • Aufruf über zentrale Bearbeitungsoberfläche mit Absprungfunktionen
  • Durchgängige Bearbeitung im SAP-System
  • Analyse der unterschiedlichen Avis-Konstellationen
  • Leistungsfähige Mahnhistorie und Eskalationsmöglichkeiten
Produkt-Nr.: 1097

FM-RS MOSB

Die Produkte des FM-RS-Produktportfolios bieten nicht nur für die Netznutzungs- und Mehr-/Mindermengenabrechnung, sondern auch für die Abrechnung des Messstellenbetriebs eine Lösung zur Analyse, Mahnung und Forderungsverfolgung dieser offenen Posten sowie der Reaktionen des Marktpartners.

Funktionsmerkmale FM-RS MOSB

  • Auswertung aller marktpartnerbezogenen MOSB-Forderungen hinsichtlich Ausgleichs-, Mahn- und Avis-Statustagesaktuelle Forderungsübersicht & -analyse mit Mahnvorschau
  • Marktpartnermahnung mit Mahnhistorie
  • Leistungsstarke Auswertungen zu Aviskonstellationen und deren Mahnfähigkeit
  • Integrierter Versand von Mahn- & Abstimmlisten per E-Mail
Produkt-Nr.: 1109

ReMo - Reklamationsavis-Monitor mit Klärungsprozess-Management

Durchgängige Bearbeitung von Reklamationen zu Netznutzung und Mehr-/Mindermengenabrechnung aus einer Anwendung

Mit ReMo bietet DSC eine leistungsstarke Auswertung und Analysefunktion über den Reklamationsbestand.

Das integrierte Prozessmanagement mit Sachbearbeiterzuordnung, Notiz- und Kommunikationsfunktionen schafft fallbezogene Transparenz über interne und externe Kommunikation. Individuell integrierbare Funktionen und die Automatisierung von Standardaufgaben lenken den Fokus auf komplexe Klärfälle und steigern somit die Effizienz.

Produkt-Nr.: 1049
Direkt Termin vereinbaren

Prepaymentzähler-Lösung für SAP IS-U

Ein einmaliges Konzept ermöglicht eine Gesamtlösung für den automatischen Betrieb von Prepaymentzählern.

Die drei kooperierenden Unternehmen DSC Unternehmensberatung und Software GmbH, Cash Payment Solutions GmbH und HTS-Systeme GmbH ergänzen sich in ihren Expertisebereichen und ermöglichen einen schlanken und lückenlosen Prepaymentprozess.

Der Fokus liegt ganz auf dem SAP IS-U-System, so dass keine Daten repliziert werden müssen.

Weitere Informationen sowie ein Beispielvideo finden Sie hier.

Produkt-Nr.: 1094

InsolvenzMonitor

Anbindung an SAP-Branchenlösungen und SAP-Debitorenbuchhaltung (FI-AR)

Der InsolvenzMonitor-Service bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren ausgewählten Kundenbestand permanent auf neu eintretende Insolvenzen bzw. relevante Ereignisse im Fortgang eines Insolvenzverfahrens zu überwachen. Sobald relevante Ereignisse festgestellt werden, erhalten Sie unverzüglich eine Warnmeldung mit allen notwendigen Informationen.

Der zu monitorende Datenbestand wird über eine DSC-Schnittstelle an den Inobas InsolvenzMonitor übermittelt. 

weiterlesen

Produkt-Nr.: 1077

Ausgleichsanalyse für Aggregationsbelege

Manuelle Verrechnungsarbeiten auf aggregierten Vertragskonten sind zeitaufwändig und fehleranfällig, in der Praxis jedoch häufig notwendig. Fehlerhafte Zuordnungen können sich störend auf Folgeprozesse auswirken.

Die DSC-Lösung Ausgleichsanalyse für Aggregationsbelege analysiert die Vertragskonten und zugehörigen Aggregationsbelege der Rechnungssender. Das Ergebnis der Analyse ist ein Soll- Ist-Vergleich pro Aggregationsbeleg.

Produkt-Nr.: 1037

Verrechnungsvorschlag für aggregierte Stornoverrechnungskonstellationen

Mit dem DSC-Verrechnungsvorschlag steht eine automatisierte Lösung zur Verfügung, mit deren Hilfe die aus Rechnungsstornos resultierenden Storno-Aggregationsbelege mit den entsprechenden Anteilen der aggregierten Originalbelege zur Verrechnung vorgeschlagen werden.

Dadurch wird der Bestand an offenen Posten auf dem Aggregationskonto auf wenige reduziert und damit dem Bestand auf Einzelkontenebene angeglichen.

Produkt-Nr.: 1044

Effiziente Versorgungssperrung im 2-Systeme-Modell

DSC bietet für den Geschäftsprozess der Versorgungssperrung eine komplette Softwarelösung sowohl für eine regulierte als auch eine deregulierte Systemlandschaft an, die einen reibungslosen Ablauf und die Vermeidung vertrieblicher Diskriminierung garantiert.

Mit den durch die DSC-Lösung angebotenen Werkzeugen lassen sich auch schwierige Geschäftsvorfälle (z. B. im Kontext der Lieferantenwechselprozesse) unternehmensspezifisch abbilden.

weiterlesen

Produkt-Nr.: 999

EKDS - Erweiterung der Kontenstandsanzeige für deregulierte Systeme

Der Kontenstand in SAP FI-CA ist bezüglich der Aufbereitung von Belegzeilen grundsätzlich sehr variabel.

Um die sehr komplexen Geschäftsvorfälle des deregulierten Umfelds übergreifend beurteilen zu können, ergänzt die EKDS den Standard um wichtige Detailinformationen. Die komplizierten Zusammenhänge des Unbundling werden übersichtlicher dargestellt, als es bisher der Fall war. Die FI-CA Kontenstandsanzeige avanciert somit zum zentralen Werkzeug zur Analyse umfangreicher Geschäftsvorfälle und Prozesse im Forderungsmanagement.

Durch die verbesserte Übersichtlichkeit wird die Effizienz beim Arbeiten mit der Kontenstandsanzeige erhöht. Damit eröffnet die DSC-Lösung völlig neue Lösungswege im Rahmen der Kontenklärung.

Produkt-Nr.: 1005

DAIL - Dynamic Account Info Lines

Auf Basis eines umfangreichen Feldvorrats und mit variablem Customizing dient die DAIL zum Erzeugen und Anzeigen dynamischer Header-Informationen im SAP-Kontenstand. So stehen beispielsweise Informationen wie hinterlegte Bankverbindung, mögliche Sammelrechnerzugehörigkeit oder Anlagensperrstatus zur Verfügung.

Individuelle Besonderheiten, wie erhöhte Bonität oder erfolgte Ausbuchungen können durch farbliche Markierungen einzelner Bereiche hervorgehoben werden und fallen dem Sachbearbeiter damit sofort ins Auge. Die Auswahl, Aufbereitung und Darstellung der gewünschten Informationen kann benutzer- oder auch abteilungsspezifisch erfolgen und bietet damit größtmögliche Flexibilität und zahlreiche Einsatzmöglichkeiten.

Die DAIL stellt daher eine optimale Unterstützung der Sachbearbeitung dar und führt zu einer wesentlichen Reduzierung der Bearbeitungszeiten bei der Interpretation des Kundenumfelds.

Produkt-Nr.: 945

DSC-Erweiterungspaket für effiziente Vertragskontennavigation

Um ein zeitraubendes Umschalten zwischen Einzel-/Aggregationsvertragskonten und deren Belegen abzukürzen und zu erleichtern, steht mit dem DSC-Paket eine Lösung zur Verfügung, die aus dem SAP-Kontenstand zahlreiche Absprungmöglichkeiten bietet. So kann z. B. die FM-RS-Forderungsanalyse direkt vom jeweiligen Kontenstand eines Einzel-/Aggregationsvertragskontos aufgerufen werden. Eine direkte Navigation vom Aggregationsvertragskonto zum Kontenstand der jeweiligen Einzelbelege mit Avis-Status-Anzeige ist ebenso enthalten wie eine dynamische Erweiterung des Kontextmenüs oder die Hervorhebung von Navigationszielen im SAP-Kontenstand.

Produkt-Nr.: 1060

ELKO - Automatische Zahlungszuordnung

ELKO ist seit fast 20 Jahren am Markt etabliert und wird von mehr als 20 Unternehmen branchenübergreifend eingesetzt.

Die DSC-Lösung zur automatischen Kontenfindung liest die von der Bank gelieferten Kontoauszugsdaten ein und ordnet diese automatisch innerhalb der Hauptbuchhaltung auf Debitoren-, Kreditoren und Sachkonten zu. Vielfältige Einstellungen, auch zur Behandlung von Sonderfällen, stehen zur Verfügung, wodurch sich die tägliche Verarbeitung des Zahlungsverkehrs weitgehend automatisieren lässt.

weiterlesen

Produkt-Nr.: 218
zurück zur Übersicht