ELKO - Automatische Zahlungszuordnung für Energieversorger und auch branchenübergreifend

Automatisierte Verarbeitung elektronischer Kontoauszüge in der SAP-Finanzbuchhaltung

Der elektronische Abruf von Kontoauszugsdaten ist ein weit verbreitetes und zuverlässiges Verfahren. In der Regel sind alle zur Verarbeitung in Haupt- und Nebenbuchhaltung erforderlichen Informationen in den Zahlungsdaten enthalten. Es liegt also nahe, dies auszunutzen und die Zahlungsein- und -ausgänge durch eine entsprechende Logik weitgehend automatisch zu kontieren und zu buchen. Die dazu in SAP FI enthaltene Funktionalität 'Elektronischer Kontoauszug' reicht für speziellere Anforderungen oft nicht aus.

Aus diesem Grund bietet DSC das Modul ELKO als Add-On zum SAP-Standard für die automatische Zahlungszuordnung an. ELKO ist seit Jahren vielfach praxiserprobt, sowohl für SAP IS-U als auch für SAP ERP verfügbar und kommt weltweit in allen Branchen bei Firmen mit kleinem und größerem Postenvolumen zum Einsatz.

ELKO - automatische Kontenfindung

ELKO ist seit über 20 Jahren am Markt etabliert und wird von mehr als 20 Unternehmen branchenübergreifend eingesetzt.

Die DSC-Lösung zur automatischen Kontenfindung liest die von der Bank gelieferten Kontoauszugsdaten ein und ordnet diese automatisch innerhalb der Hauptbuchhaltung auf Debitoren-, Kreditoren und Sachkonten zu. Vielfältige Einstellungen, auch zur Behandlung von Sonderfällen, stehen zur Verfügung, wodurch sich die tägliche Verarbeitung des Zahlungsverkehrs weitgehend automatisieren lässt.

ELKO ist schnell einzusetzen, komfortabel zu bedienen und erreicht u. a. durch seine Lernfähigkeit einen hohen Automatisierungsgrad.

Die Zusatzkomponente FI-CA Schnittstelle [218-01] der automatischen Zahlungszuordnung zum SAP-Vertragskontokorrent FI-CA basiert auf der automatischen Erkennung und anschließenden Separation der für FI-CA bestimmten Umsätze. Dies sind neben Zahlungseingängen auch Rücklastschriften. Die Schnittstelle ermöglicht auch einen Datentransfer zu Drittsystemen (SAP Core, DEBKIS etc.).

Funktionsprinzip

  • Erkennung der FI-CA Umsätze über Verwendungszweck - oder Bankverbindungsangaben
  • Ablegen in Puffertabelle Sammelbuchungen im Hauptbuch getrennt nach S/H auf separate Verrechnungskonten
  • Transfer der FI-CA Daten in Zahlungs- und Rückläuferstapel oder Export in Dateien
  • Buchen und Nachbearbeiten mit SAP-Standardmitteln oder externen Methoden 
Produkt-Nr.: 218
zurück zur Übersicht